Peternell-Orgel in Buttelstedt


• Benefizkonzerte für die Orgel
• Flyer Buttelstedt
• Beitragsfolge Buttelstedt Thüringer Allgemeine 2016
• Themenpapier Buttelstedt
• Bilder Buttelstedt

Stadtpfarrkirche Sankt Nikolai

Die Peternell-Orgel in Buttelstedt, (Nord-)Kreis Weimarer Land, ist vor dem Hintergrund des von Carl Friedrich Peternell in Seligenthal 1857/58 grundlegend umgebauten Instruments und der Revision durch den Weimarer Stadtorganisten und Orgelsachverständigen Johann Gottlob Töpfer von 1858 ein Gesamtwerk von hohem künstlerischen und musikhistorischen Wert. Besonders kostbar sind die in ihr erhaltenen originalen Bauteile aus der Zeit der Buttelstedter Organisten- und Komponistenfamilie Krebs in Gestalt des Pfeifenmaterials aus der Vorgängerorgel von 1704, die von Johann Conrad Weißhaupt (1657-1727) stammt und nach neuesten Erkenntnissen fünfundsiebzig Prozent der Orgelsubstanz  insgesamt ausmacht. Weißhaupt schuf 1707/08 vor Bachs Ankunft in Weimar durch Umbau und Erweiterung der Compenius-Orgel auch das berühmte Instrument in der Schlosskirche, für das J.S.Bach zahlreiche Orgelwerke komponierte, und das er als besonders zuverlässig schätzte.

30.09.2014 - Ansichten und Details Kirche Buttelstedt.

30.09.2014 – Ansichten und Details Kirche Buttelstedt.

Die jetzige Rekonstruktion der wertvollen Peternell-Orgel ist ein Kooperationsprojekt der

Initiative „Helft der Peternell-Orgel Buttelstedt“

Schirmherrin Ministerpräsidentin a. D. Christine Lieberknecht
bestehend aus

  • Förderkreis Krebs-Fasch und Kirche Buttelstedt e.V. (federführend),
  • Kirchengemeinde Buttelstedt (Eigentümer),
  • Stadt Buttelstedt (Unterstützer) und
  • Kulturkreis Liechtenstein-Weimar

im Rahmen des Kulturaustausches Fürstentum Liechtenstein – Thüringen

„Die grundhafte Erneuerung der Orgel in der Stadtpfarrkirche Sankt Nikolai von Buttelstedt mit dem berühmten Peternellschen Klang von 1858 als Ziel und der hervorragenden Akustik des Kirchenraumes ist Voraussetzung dafür,

  1. dass die Orgel die ihr an diesem Ort zukommende Rolle als Gemeinde- und Konzertinstrument,  Wettbewerbs- und Ausbildungsinstrument angesichts der Franz-Liszt-Hochschule in Weimar und namhafter Thüringer Konzertreihen für Alte Musik, Kirchen- und Orgelmusik wahrnehmen kann,
  2. dass die Werke der hier geborenen und wirkenden bedeutenden Musiker und Komponisten, der hier und in der Nachbarstadt Buttstädt tätigen Organistenfamilien gepflegt werden können, und dass deren Geburtsort und Taufstätte in Buttelstedt ihre klingende Krone zurückerhält.“ (Petition von 2014)

Für die anstehende Grunderneuerung der Buttelstedter Orgel ist die Orgelbaufirma Georg Wünning in Großolbersdorf/Sa., spezialisiert auf Restaurierungen, bestimmt worden.

Der Initiative stehen mit den Organisten Prof. Matthias Dreißig, Dr. Felix Friedrich (Mitgründer der Initiative), Michael von Hintzenstern, den Wissenschaftlern Dr. Wolf Hobohm, Dr. Rudolf Wendt und dem Vereins- und Unternehmensvorstand Dieter Höhnl sechs fachliche Berater und Begleiter zur Seite, in einer Petition haben sich 2014 neununddreißig Persönlichkeiten aus Deutschland und dem Fürstentum Liechtenstein hinter die Initiative gestellt, unter ihnen der Trompeter Prof. Ludwig Güttler und der Sänger Gunther Emmerlich, sowie der Liechtensteinische Publizist Henning Karl Frhr. v. Vogelsang, Präsident des Kulturkreises Liechtenstein-Weimar.

Jährlich begleitet eine Benefiz-Konzertreihe mit namhaften Musikern das Kooperationsprojekt.

Gründung der Initiative 2013, erste Aktivitäten 1992: Gründung des Förderkreises Krebs-Fasch und Kirche Buttelstedt e.V.

Eberhard Neumeyer
für die Initiative „Helft der Peternell-Orgel in Buttelstedt“

Text: Eberhard Neumeyer
Bild:  Candy Welz

Kontakt

(Aktiviere Javascript, um die Email-Adresse zu sehen)

Spendenkonto für die Orgel

IBAN DE72 8205 1000 0420 0003 99
BIC HELADEF1WEM, Sparkasse Mittelthüringen
Stichwort »Orgel Buttelstedt«

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.